Ad20161202adventslesungkleinventslesung in der Wagenfelder Bücherei

Es muss schon große Vorfreude geherrscht haben, dass einige Kinder eine gute Stunde vor Beginn der adventlichen Lesung in der Bücherei saßen und lasen oder malten. Um 15.30 Uhr ging es am Freitag, den 2. Dezember 2016 dann endlich los: 20 Kindergarten- und Grundschulkinder und einige Eltern lauschten bei Kerzenschein und adventlich dekoriertem Stuhlkreis der eindrucksvoll bebilderten Geschichte „Die wunderbare Weihnachtsreise“. Anja aus dem verschneiten Norwegen wird von einem Vogel, einem Pferd, einem Auerochsen und einem Rentier zum Weihnachtsmann geführt. Nach einem Lied ging es mit Pippi Langstrumpf weiter, die endlich mal einen tanzenden Weihnachtsbaum haben will und ihn deshalb auf ihrem eigenen Kopf festgesteckt.

Die Kinder und Eltern stärkten sich nach dieser lustigen Geschichte an Tee, Apfelsaft, Broten und frischem Obst. Nebenbei liehen sie sich einige Bücher aus der umfangreichen Kinderbuchauswahl der Bücherei aus. Weiter ging es in gemütlicher Runde mit einer Geschichte um zwei alte Leute, die zufällig eine Gans finden und sie eigentlich zu Weihnachten schlachten wollen. Die Gans wohnt aber gerne im Haus, geht überall hin mit – sogar aufs Klo – und wächst den beiden Menschen schließlich sehr ans Herz. Ab dann gibt es immer Rotkohl und Klöße ohne Gans zu Weihnachten oder Sauerkraut und Nudeln ohne Gans oder …. Nach einem Lied und Fingerspielen verschwinden im Buch „10 kleine Weihnachtsmänner“ schusselige oder zu freche Weihnachtsmänner auf lustige Weise nach und nach, bis nur noch einer übrig ist. Zu Hause warten dann aber auf den letzten Weihnachtsmann nicht nur die verlorenen Weihnachtsmänner, sondern ein elfter ist auch noch im Weihnachtspaket.

Alle Kinder lauschten konzentriert und unter vielen Lachern Ines Nixdorf und Silke Novak vom Büchereiteam, die über die zahlreichen Besucher sehr glücklich waren und sich schon auf die nächste Lesung im Frühjahr freuen.