ÖFFNUNGSZEITEN:
Dienstags von 9:30 bis 11:45 Uhr
Mittwochs von 15:30 bis 18:00 Uhr
In den niedersächsischen Schulferien geschlossen!

Bücherei Wagenfeld mit erweiterten Öffnungszeiten ab Mai

Online-Katalog und flexiblere Bücherrückgabe

Gerade Kinder und Jugendliche können sich über die neue Sitzecke und ‘Tonies’ freuen.
© Gemeinde Wagenfeld

Das Bücherei-Team Wagenfeld steht den Leserinnen und Lesern ab Mai nun auch zusätzlich jeden ersten und dritten Dienstag von 09:30-11:30 Uhr zur Verfügung, nachdem ab Ostern immer mittwochs von 15:30-18:00 Uhr geöffnet ist. Die Öffnungszeiten gelten außerhalb der niedersächsischen Ferien. „Wir freuen uns, wieder mehr persönlichen Kontakt zu unseren Leserinnen und Lesern zu haben. Auch wenn es keine großen Einschränkungen mehr gibt, freuen wir uns, wenn weiterhin Masken getragen werden“, so Sonja Fieseler mit Blick auf die „AHA-Regeln“.

Gemeinde und Bücherei-Team freuen sich, dass gerade auch das letzte Jahr genutzt wurde, das Bücherei-Geschehen in Wagenfeld deutlich weiter zu entwickeln mit einem nachhaltigen Mehrwert für die Leserinnen und Lesern und für das ehrenamtliche Büchereiteam. „Hier gilt großer Dank dem ehrenamtlichen Bücherei-Team, insbesondere Sonja Fieseler und Beatrix Granitzki, die bei der Einführung der neuen zeitgemäßen Bücherei-Software ALLEGRO-OEB, in Zusammenarbeit mit der Büchereizentrale Niedersachsen, zusätzliche Freizeit investiert haben“. Nach einer umfangreichen Datenmigration von der alten zur neuen Software steht seit Ende letzten Jahres allen ein sogenannter Online Public Access Catalogue (kurz OPAC) zur Verfügung, wodurch die Büchereinutzenden den Medienbestand (incl. „Tonies“) auch von ihrem digitalen Endgeräten anschauen können: www.bibkataloge.de/wagenfeld. „Die Umstellung und die Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen hat gut geklappt. Und die Resonanz der ersten Wochen und Monate im Praxisbetrieb zeigt, dass es genau der richtige Weg für unsere Bücherei ist“, so das Bücherei-Team. Ebenso wurde eine flexiblere Bücherrückgabemöglichkeit geschaffen. Ein vom heimischen Handwerksbetrieb individuell installierter Rückgabeschlitz mit Rollcontainer ermöglicht den Leserinnen und Lesern die Rückgabe nicht nur zu den regulären Öffnungszeiten, sondern auch außerhalb der niedersächsischen Schulferien von Montag bis Donnerstag von 08:00 – 16:30 Uhr und Freitag von 08:00-14:30 Uhr. Sowohl hierdurch als durch die neue Software wird die Büchereinutzung flexibler und ressourcenschonender.

Umgesetzt werden konnten die Maßnahmen auch deshalb, weil das Projekt mit 5.895 € (fast 90% der Kosten) gefördert wurde im Rahmen von „WissensWandel. Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive innerhalb von NEUSTART KULTUR“. Das Programm „WissensWandel“ des Deutschen Bibliotheksverbandes wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Das Programm NEUSTART KULTUR zielt auf einen Neustart des kulturellen Lebens in Deutschland in Zeiten von Corona und danach, indem Kultureinrichtungen zur Wiedereröffnung ihrer Häuser, Programme und Aktivitäten ertüchtigt werden. Nähere Informationen zum Programm „WissensWandel“ finden Sie unter: www.bibliotheksverband.de/wissenswandel.

Als Ausblick für dieses Jahr kann schon so viel verraten werden, dass sich gerade ein Schwerpunktbereich „Wagenfeld und Ströhen“ entwickelt, mit Büchern über Wagenfeld und Ströhen und Autorinnen und Autoren aus Ströhen und Wagenfeld.

Wer beim Büchereiteam gerne mitwirken möchte, kann sich bei Sonja Fieseler melden (0171 1094567); ganz besonders werden für die Dienstagvormittage weitere Ehrenamtliche gesucht.